Liebe Besucher meiner Internetseite,

als gewählter Landtagsabgeordneter aus dem Frankfurter Westen bin ich ihr engagierter und zuverlässiger Vertreter in Wiesbaden. Auf meiner Internetseite möchte ich Sie über meine Arbeit in Wiesbaden und hier im Frankfurter Westen informieren. Sie können mich bei vielen Terminen im Frankfurter Westen treffen oder hier per Mail kontaktieren.




 
18.09.2020
Die CDU im Frankfurter Westen hat ihre Kandidaten für die Wahl zum Ortsbeirat im Rahmen der Kommunalwahl am 14. März 2021 nominiert. Bei der vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden der CDU-Frankfurt, Martin-Benedikt Schäfer, geleiteten Versammlung, die unter den notwendigen Abstands- und Hygieneregeln im Volkshaus Sossenheim stattfand, wählten die Mitglieder Ortsvorsteherin Susanne Serke als Spitzenkandidatin auf Platz 1 und den Fraktionsvorsitzenden Markus Wagner auf Platz 2. Platz 3 belegt Albrecht Fribolin als dienstältestes Ortsbeiratsmitglied. Auf die Plätze 4 bis 11 wurden Ilona Klimroth, Hans-Christoph Weibler, Tobias Fechler, Esra Kahraman, Dr. Rainer Kowalkowski, Michael Schneider, Heike Stoner und Markus Kohlhaas gewählt.
weiter

17.09.2020
Anlässlich der Anhörung im Hessischen Landtag zur Novellierung der Hessischen Vollzugsgesetze sagte der justizvollzugspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Uwe Serke: „Der hessische Strafvollzug steht für höchste Sicherheit bei regelmäßiger Modernisierung der Vollzugsgesetze. In der heutigen Anhörung wurden die wesentlichen Neuerungen in den Gesetzen positiv bewertet. Insbesondere die Ausweitung der Besuchszeiten verbunden mit moderner Videokommunikation, die Einführung einer verpflichtenden Teilnahme an Deutschkursen, wenn notwendig, und die ausdrückliche Berücksichtigung von Menschen mit Behinderung bei der Gestaltung des Strafvollzugs wurde von einer breiten Mehrheit der Anzuhörenden begrüßt."
weiter

16.08.2020
„In Sossenheim gibt es zum Schulstart einen besonderen Grund zur Freude: Ab diesem Schuljahr kann der Neubau der Henri-Dunant-Schule genutzt werden, so dass den Schülerinnen und Schülern und auch der engagierten Schulleitung und dem Lehrerkollegium ein modernes und zeitgemäßes Schulgebäude zur Verfügung steht“, sagte der Sossenheimer CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „Wir können mit dem Erreichten sehr zufrieden sein. Im Jahr 2012 – damals war ich noch Stadtverordneter – hatten CDU und Grüne auf meine Initiative einen Antrag zum Neubau der Grundschule gestellt, als andere Parteien noch die Sanierung des alten Gebäudes favorisierten. Daher bin ich froh und auch etwas stolz, dass ich einen Teil zur Verwirklichung dieses Projektes beitragen konnte, zumal ich als Grundschüler selbst auf dieser Schule war und noch manche Erinnerung damit verbinde.“
weiter

16.08.2020
Zu Beginn des neuen Schuljahres wünscht der Landtagsabgeordnete Uwe Serke allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start und eine erfolgreiche Schulzeit. „Insbesondere für die neu eingeschulten Jahrgänge in den ersten Klassen der Grundschulen und in den fünften Klassen der weiterführenden Schulen beginnt eine spannende und interessante Zeit mit neuen Lehren und Schulkameraden“, betonte Serke. „Es wird an den Schulen noch nicht alles so sein, wie vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie, dafür haben sicherlich alle Verständnis. Aber es wurde das Möglichste getan, damit der Präsenzbetrieb nun starten kann und zugleich die Gesundheit der Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler nicht gefährdet wird.“
weiter

31.07.2020
Mit sechs Kandidaten aus den westlichen Stadtteilen unter den ersten 35 Plätzen ist der Frankfurter Westen stark auf der CDU-Stadtverordnetenliste für die Kommunalwahl 2021 vertreten. So nimmt der Schwanheimer Frank Nagel Platz 11 der Liste ein, die Sossenheimerin Susanne Serke steht auf Platz 13 und der Zeilsheimer Kevin Bornath auf Platz 19. Es folgen Esra Kahraman (Sossenheim) auf Platz 30, Markus Wagner (Griesheim) auf Platz 32 und Jörg Löllmann (Schwanheim) auf Platz 34.
weiter

30.06.2020
Zur Novellierung der Hessischen Vollzugsgesetze sagte der justizvollzugspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Uwe Serke:

„Das Ziel der Neufassung der Hessischen Vollzugsgesetze ist neben ihrer Entfristung die Aufnahme aktueller Entwicklungen in die Gesetzestexte. Im Mittelpunkt des Strafvollzugs steht weiterhin die Resozialisierung der Gefangenen in stetiger Abwägung der beiden Aufgaben des Vollzugs, des Eingliederungsauftrags, das heißt der Befähigung zur Führung eines Lebens ohne Straftaten, und des Sicherheitsauftrags. Letztendlich trägt der Gesetzesentwurf somit zum Schutz der Allgemeinheit vor weiteren Straftaten bei.

 

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon